blauer Moorfrosch

Ein blauer Moorfrosch den wird man nur während der Paarungszeit sehen

So ein blauer Moorfrosch besiedelt bevorzugt Lebensräume mit hohem Grundwasserstand oder periodischer Überschwemmungsdynamik, vor allem Niedermoore, Bruchwälder.

 

Blauer Moorfrosch

Während des Höhepunktes der Paarungszeit kann die Haut der Männchen durch spektrale Reflexionen bläulich-violett bis intensiv himmelblau erscheinen – entweder nur an einigen Körperpartien wie um das Trommelfell und an den Flanken oder auch an der gesamten Oberseite einschließlich der Extremitäten. In dieser Zeit sind diese Frösche ausgesprochen gut zu beobachten und vor Liebe oft fast blind. Nach der Paarungszeit hingegen sind sie unscheinbar und werden kaum bemerkt.

blauer Moorfrosch

Wissenschaftlicher Name:Rana arvalis
Familie:Echte Frösche (Ranidae)
Lebensraum:Der Moorfrosch besiedelt bevorzugt Lebensräume mit hohem Grundwasserstand oder periodischer Überschwemmungsdynamik, vor allem Niedermoore, Bruchwälder, sumpfiges Extensivgrünland, Nasswiesen sowie Weichholzauen der größeren Flüsse, Hoch- und Zwischenmoore.
Größe:5 – 6 cm,
Beobachtungszeit:Ende März, Anfang April

  zurück zu Tierfotografie Anfrage