Fotowelt Schröder

Naturfotografie und Webdesign

Kohlmeise

Die Kohlmeise, kennt jedes Kind…

… sie hat ein großes weißes Wangenfeld und einen blauschwarzen Scheitel, sowie einen Mittelstreifen auf Bauch und Brust. Dazu kommen gelbe Unterseiten und weiße Schwanzkanten.

Die Kohlmeise ist die kräftigste Meise in Mitteleuropa.

Kohlmeisen ernähren sich vor allem von Insekten, deren Larven und Spinnen. Im Winter viele Samen und Nüsse. Auf Grund des größeren Gewichtes sind sie häufig in dickeren Zweigen, an Stämmen sowie am Boden zu finden.

Kohlmeisen brüten in Baumhöhlen, aber auch in Fels- und Mauerlöchern oder Nistkästen.

  • ZWissenschaftlicher Name: Parus major
  • ZFamilie: Meisen
  • ZLebensraum: Europa Laub-, Misch-, Nadelwald, Gärten und Parks, Kulturlandschaften, hohes Gebüsch
  • ZGröße: 14 cm
  • ZSpannweite: 22 - 25 cm
  • ZGewicht: 16 - 21 g
  • ZBeobachtungszeit: ganzjährig
  • ZBestand: gesichert