Star an der Bruthöhle

Star
zum Star

Der Star ist ein Höhlenbrüter. Baumhöhlen oder Felsspalten sind der angestammte Brutplatz. Stare sind bei der Wahl eines Brutplatzes aber durchaus flexibel. Gerne nutzen sie auch Starenkästen, weichen aber auch auf Mauerspalten oder sogar unter Dachziegeln aus.

Beim Star übernehmen das Männchen und das Weibchen gemeinsam die Brutpflege. Die Brutdauer beträgt 14 Tage und Nestlingsdauer ca. 18 Tage. Es wird 1-2 mal im Jahr, in der Zeit von April bis Juli,  gebrütet. Bebrütet werden 3-7 Eier.  

Star

  • Wissenschaftlicher Name: Sturnus vulgaris 
  • Familie: Sturnidae
  • Lebensraum:  In ganz Europa
  • Größe: 21,5 cm 
  • Spannweite: 37 – 42 cm 
  • Gewicht: 75 – 90 g
  • Beobachtungszeit: ganzjährig (meist von Februar – November) 
  • Bestand: gesichert

Pro Anflug wird soviel Futter wie möglich zur Bruthöhle geschafft. An der Bruthöhle wird es dann eng und laut. Die Jungvögel sind gut zu hören und die Altvögel zwängen sich in die Höhle. Bei Verlassen der Bruthöhle wird das Umfeld genau kontrolliert. Der Star steht bei einigen Greifvögeln wie z.B. der Rohrweihe auf dem Speiseplan und so ist die Kontrolle durchaus begründet. Solange die Jungvögel noch sehr klein sind, reinigt der Star die Höhle bei Verlassen dieser.

zurück zu Vögel  Anfrage