Silbermöwe

Die Silbermöwe (Larus argentatus),

ist eine große typische Seemöwe. Im Prachtkleid weißt die Silbermöwe einen grauen Mantel auf, der je nach Unterart heller oder dunkler ausfällt. Die Flügel sind recht breit. In den Flügelspitzen hat die Silbermöwe weiße Flecken. Das frische Schlichtkleid weißt eine starke Kopfstrichelung auf.

Die Silbermöwe ist in ganz Europa sehr verbreitet und wird oft schon als Belästigung empfunden. 

Im Winter sind Silbermöwen oft in Hafenbereichen, Flussmündungen oder auch Mülldeponien zu finden.

Silbermöwe

  • Wissenschaftlicher Name: Larus argentatus
  • Familie: Möwen (Laridae)
  • Lebensraum:  Europa – Seen und Stauseen, Fließgewässer, Städte, Küste und Meer, Kulturlandschaften
  • Größe: 55 – 67 cm
  • Spannweite: 130 – 150 cm
  • Gewicht 750 – 1250 g
  • Beobachtungszeit: ganzjährig
  • Bestand: gesichert

Silbermöwen sind bei der Nahrung nicht wählerisch. Hier werden Würmer, Muscheln und Krebse genau so gerne angenommen wie alles was eine Strandpromenade zu bieten hat.

  zurück zu heimische Vögel Anfrage