Feldlerche

Die Feldlerche, bekannt durch ihren lauten Singflug

Auffällig ist das Flugverhalten der Feldlerche. Wenn sie aufgeschreckt wird, steigt sie ständig flatternd, steil auf und fliegt dann auf der Stelle um dann wieder steil abzutauchen. Begleitet wird der Flug von lautem Gesang.

Die Feldlerche war einst ein sehr oft anzutreffender Vogel, inzwischen ist der Bestand durch die intensive Landwirtschaft als gefährdet einzustufen. Die Feldlerche ist eine recht große Lerche. Die Größe liegt zwischen Haussperling und Drossel. Als Nahrung dienen Samen, Triebe, Körner und Insekten..

  • Wissenschaftlicher Name: Alauda arvensis
  • Familie: Drosseln
  • Lebensraum: Europa Flächen mit niederem Bewuchs wie: Grasflächen, Agrarflächen, Heide, Weiden
  • Größe:  18 – 19 cm
  • Spannweite:  30 – 36 cm
  • Gewicht  33 – 45 g
  • Beobachtungszeit: ganzjährig 
  • Bestand: gefährdet

 

Feldlerche

zurück zu Vögel Anfrage

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen